Dienstag, 24. März 2015

[Review-Swatches]Catrice Luxury Vintage Satin Matt Nailpolish!

Nagelacke mit mattem Finish verzeihen keine Patzer!

Unabhängig von welchem Nagellackhersteller, wer seine Fingernägel mit matten Nagellacken verzieren möchte, sollte auf eine möglichst glatte Nageloberfläche achten, bevor man lackiert. Nun habe ich aber keine Lust mir mehrere Schichten Basislack vorab zu lackieren, eine Polierfeile muss genügen. Dennoch, man sieht, zumindest auf meinen Nägeln, Unebenheiten, die ich nicht so gerne im Finish mag. Das hält mich aber nicht davon ab, dass ich manchmal auch zu seidenmatten Nagellacken greife.

Catrice hat in der Luxury Vintage Reihe einige sehr hübsche Farben, von denen ich euch heute drei des neuen Sortiments zeigen möchte. All diese Lacke decken mit zwei Schichten und ich empfehle diese dünn und vor allem zügig aufzutragen, da die leicht dickliche Konsistenz schnell antrocknet. Ein Nachbessern ist nicht wirklich möglich, damit verschiebt man nur die Schichten. Die erste Schicht lasse ich für ca. 10 min trocknen, bevor ich eine zweite darüber lackiere, damit das Finish ebenmäßiger wird. Danach sollte man die Fingernägel für gut 30 min in Ruhe lassen, ansonsten zeigen sich schnell mal Spuren oder Dellen in der Oberfläche.

catrice_luxury_vintage-1
catrice_luxury_vintage_swatch-4


Die Farbe 04 Minty Memories gefällt mir von diesen dreien am besten. Im Finish verbleibt zum frischen Mint ein zarter, bläulicher Schimmer, sehr hübsch.

catrice_luxury_vintage_swatch-3


02 Crush On Matt ist ein kräftiges Bonbon-Rosa mit feinem, pinkfarbenen Schimmer. Nicht unbedingt meine Farbton, aber für Freunde dieser zuckersüßen Farbe sicher ein Hit.

catrice_luxury_vintage_swatch-2


Ein zart irisierendes Weiß findet sich in 05 Get Boho in Soho. Sehr schick und ich kann mir diese Farbe gut als Basis für bunte Stampings vorstellen.



Minty Memories durfte zuerst auf auf meine Nägel. Der Auftrag an sich war nicht schwierig, und, das möchte ich hier in aller Deutlichkeit festhalten, weit besser und einfacher als die neuen, gehypten Cashmere Matt Lacke von Essie. (was habe ich mich damit geärgert, aber dazu demnächst mehr)

Ich konnte nicht widerstehen und habe das matte Finish dann auch mit einem glänzenden Topcoat überlackiert. Mir gefallen beide Variationen sehr gut. Ohne Topcoat, was für diese Texturen ja auch vorgesehen ist, hält der Lack bei mir ca. 2-3 Tage, sofern keine gröberen Handarbeiten anstehen.







Ich lackiere matte Nagellacke nicht sehr oft, das liegt hauptsächlich daran, dass ich meist zu ungeduldig bin, um das Durchtrocknen abzuwarten. Aber zu einem speziellen Anlass oder als Ein-zwei-Tages-Maniküre trage ich diesen Look gerne.

In der Catrice Luxury Vintage Serie sind insgesamt acht Nagellacke in Retro-Tönen mit satin-mattem Finish erhältlich.

Preis / Inhalt: € 3,49 / 11 ml
Verfügbarkeit: sofern ich mich nicht irre, gibt es diese Lacke nur bei Müller exklusiv in der großen Catrice Theke.

Weiterführende Links
Catrice Cosmetics online


Montag, 16. März 2015

Hermès 24 Faubourg - eine olfaktorische Grand Dame!

Bin ich alt genug für diesen Duft, reif dafür und auch Dame genug?




Noch nie hat mich ein Parfüm in ein derartiges Gefühlschaos gestürzt, wie 24 Faubourg aus dem Hause Hermès. Ich wollte etwas Neues für mich, etwas das zu mir passt, nicht jeden Tag, aber an diesen besonderen Tagen, an denen ich mich extra elegant und weiblich fühlen möchte. Mit Parfüm unterstreiche ich diese gefühlten Eigenschaften sehr gerne, und nach wie vor ist Chanel N°5 mein Signaturduft, in dem ich mich gefunden habe, seit vielen Jahren. Aber manchmal, ohne besonderen Grund, gibt es Tage, Zeiten, in denen ich mein Chanel zur Seite stelle, ja sogar latent davon genervt bin. Das ist meist der Zeitpunkt, an dem ich mich nach einem neuen Duft umschaue. Vor Monaten verliebte ich mich in Vera, genauer gesagt in Forever Vera von Vera Wang, ein Duft der in einer ganz anderen Liga spielt, als N°5 es für mich tut. Forever Vera ist lieblich und leicht, umhüllt mich mit einer spritzigen, zarten Eleganz der ich mich ganz und gar gewachsen fühle, Tag für Tag.



Und nun kam 24 Faubourg. Mir war von vorneherein klar, dass dies kein einfach gestricktes Duftwässerchen sein wird, das wollte ich ja auch nicht. Ich wollte etwas tragen was Bedeutung hat, für mich, eine andere Facette von mir zeigen, anders als N°5. Zugegeben, ich habe einen Faible für Chanel, Hermès oder Dior. Einfach so, zum Anschauen, ob deren Haute Couture, Düfte oder Makeup, es fasziniert und verführt mich, nicht zum Kaufen, dafür fehlt mir das nötige "Kleingeld", wenn auch das eine oder andere schöne Teil aus der Kosmetik ab und zu leistbar ist.
Das Parfüm 24 Faubourg wurde im Jahr 1995 das erste mal lanciert und nach der Adresse des Hermès Hauptgeschäfts (24 Faubourg in Paris) benannt. Die Rue du Faubourg Saint-Honoré ist eine der weltweit wichtigsten Einkaufsstraßen in Paris und beherbergt alle großen Häuser, die zur hochpreisigen Shopping Tour einladen.

24 Faubourg fällt in die Kategorie der klassischen Düfte. Alles andere als gewöhnlich, so ganz und gar nicht durchschnittlich und sicher nicht für jede Frau passend. Damit meine ich jedoch nicht, dass der teure Duft sich seine Trägerin aussuchen darf, sondern das jede Frau für sich sehr überlegt entscheiden sollte, ob sie diesen komplexen Duft auch wirklich tragen möchte und sich darin wohl fühlen wird. Die Verpackung zeigt sich im typischen Hermès Orange, der Flakon liegt schwer und massiv in der Hand. Mir gefällt das schlichte Design und vor allem der florale Druck sehr gut.





Die Duftnoten von 24 Faubourg

Kopfnote: Bergamotte, Hyazinthe, Orange, Pfirsich, Ylang-Ylang
Herznote: Gardenie, Iris, Jasmin, Orangenblüte, schwarzer Holunder
Basisnote: Amber, Patchouli, Sandelholz, Vanille 

Wie immer kann ein Bericht zu einem Parfüm nur sehr subjektiv erzählt werden. 
Was ich dazu empfinde, kann bei euch komplett anders ausfallen. Aber ich möchte euch eine Idee, eine kleine Ahnung dieses Duftes mitgeben. Beim ersten Sprühstoß hatte ich das Gefühl, als ob mich die gute Fee nicht in das liebliche Cinderella Kleid zaubert, sondern in eine dunkelrote, schwere Seidenrobe knallt. Das Parfüm wird als sehr blumig-orientalisch beschrieben, und dieses sehr blumige erfährt man innerhalb der ersten Sekunden. Es ist ein opulenter, bunter Blumenstrauss, nicht locker und flockig vom Felde nebenan gepflückt. Nein, hier wurde das Feld mit sorgsamen Schritten abgegangen, und Blume für Blume sortiert in den Strauss eingepflegt, anders kann ich es nicht beschreiben. Blumig ist hier wahrlich sehr blumig! Ich hatte eigentlich die Orangenblüte als sehr dominant erwartet, jedoch kam für mein Empfinden die Bergamotte, der Jasmin und Ylang-Ylang in der Kopfnote in den Vordergrund, und das mit voller Wucht! Ich musste erstmal von meinem Handgelenk mit der Nase zurückweichen, so sehr hatte mich diese Explosion überrascht. Wäre der Duft so geblieben, hätte ich 24 Faubourg nicht tragen können. Erst in der Herznote wurde es weicher, nicht weniger opulent, aber erst dann kam diese große Eleganz des Duftes zum Vorschein, gleichzeitig mit der Frage an mich: "bist du stark und reif genug für mich?" Ich weiß, damit assoziiere ich nun sicherlich für viele von euch, dass 24 Faubourg ein Parfüm nur für gereiftere, ältere Damen sei, bloß nicht für junge Mädchen und Frauen. Nun, ich schränke ungern ein, denn es bleibt trotz allem eine subjektive Empfindung. Ich gehe aber soweit zu behaupten, dass ich dieses Parfüm meinen Töchtern nicht kaufen würde, schon gar nicht auf gut Glück. Dafür ist 24 Faubourg einfach zu riskant, zu komplex und zu erhaben. Diesen Duft muss man auf Anhieb mögen, ich glaube nicht, dass man sich mit der Zeit daran gewöhnen kann. Wer empfindlich auf Patchouli reagiert, wird vor allem an der ausklingenden Basisnote wenig Freude haben, denn dann kommt Patchouli durch, sanft, aber deutlich wahrnehmbar.





Ich habe 24 Faubourg seit ca. zwei Wochen zuhause und bisher drei Mal getragen, an besonderen Tagen, in denen ich mich diesem Meisterwerk gewachsen fühlte, und so wird meine Beziehung mit diesem Parfüm auch in naher Zukunft bleiben.

Ich bekam netterweise die Gelegenheit mir 24 Faubourg aus dem Onlineshop Easycosmetic.at bestellen zu dürfen, um damit auch deren Service zu testen. Bereits einen Tag nach der Onlinebestellung landete eine Versandbestätigung per E-Mail in meinem Postfach, mit einer DHL Sendungverfolgung. Das Parfüm kam gut und sehr sicher verpackt nach kurzer Zeit bei mir an, im Paket lagen auch noch andere Duftproben bei. Generell findet sich im Onlineshop eine Duft-Pflege und Makeup Auswahl, wobei ich den Schwerpunkt des Angebots bei den Düften gesehen habe. Diese sind meist weit günstiger zu kaufen, als in anderen Shops, stöbern lohnt sich auf jeden Fall!

Mein ausgewählter Duft von Hermès 24 Faubourg Eau de Parfum Spray (100 ml) kostet z.Bsp. bei Easycosmetic aktuell € 88,95 anstatt regulär € 123,00.



Kennt ihr diesen Duft oder andere Parfüms von Hermès? Mich würde sehr interessieren welches Parfüm euer Allzeit-Liebling ist, und mit welchem Duft ihr euch gar nicht anfreunden konntet.

Facts
Onlineshop Easycosmetic AT, DE und CH.
Versandkosten nach Österreich € 4,99, innerhalb Deutschlands € 3,99. Details zur Lieferung in weitere Regionen sind direkt auf der Website zu entnehmen.

Lesetipp
Bei theperfumemagazine.com gibt es eine herrliche, kleine Erfahrungsgeschichte nachzulesen, diese beschreibt 24 Faubourg meiner Meinung nach exzellent. --> The Naughty Socialite 

Das hier gezeigte Parfüm wurde mir von easycosmetic.at kostenlos zur Verfügung gestellt.


Donnerstag, 12. März 2015

Catrice Absolute Rose Palette - Review|AMU|Swatches!

Heute geht es um eine Lidschattenpalette von Catrice, aus dem aktuellen Frühlings/Sommersortiment 2015, die in der Beauty-Bloggerszene sehr begehrt und heiß erwartet wurde. 




Rosefarbene Lidschatten, vorzugsweise mit gedämpften Untertönen sollen laut Makeup Profis vor allem blaue und graue Augen sehr schön betonen. Ich halte mich selten an solche "Vorgaben" und trage Farben, mit denen ich mich wohlfühle. Letztes Jahr bekam ich die Naked 3 Lidschattenpalette von Urban Decay geschenkt, welche die Rose-Braun-Taupe Vorliebe reichlich unterstützt. Immer wieder schnappte ich im Netzwerk auf, dass die neue Absolute Rose Palette von Catrice eventuell ein gutes Dupe zur Naked 3 Palette sein könnte. Eines vorweg, ich habe heute keinen direkten Swatch-Vergleich für euch, da sich beide Paletten meiner Meinung nach doch sehr unterscheiden, abgesehen davon enthält die Naked 3 Palette die doppelte Anzahl an Farben, die auch deutlich wärmer ausfallen.

Die Absolute Rose Palette enthält sechs Farben im kühleren Bereich, davon sind zwei Farben im Finish matt, vier Farben zeigen mehr oder weniger Schimmer auf dem Auge.



Swatches auf Lidschatten Base

Die erste helle Farbe von links ist matt und eignet sich gut zum Verblenden oder Grundieren. Ich musste schon einige Male mit dem Pinsel über die Farbe streichen, um obiges Ergebnis zu erhalten. Es folgen drei schimmernde Farbtöne, die von der Pigmentierung her für ein dezentes Augenmakeup in Ordnung sind, die beiden letzten Farben sind besser pigmentiert als der Rest. Vor allem der vorletzte matte Ton ließ sich mit nur einem Pinselstrich satt auftragen und fleckenlos verblenden. Der tolle Schimmer der letzten, dunkelsten Farbe entfleucht am Auge und ist nur mehr subtil bei näherem Hinsehen sichtbar.




"nacktes Referenz-Bild"



Verwendete Produkte
Catrice Prime And Fine Eyeshadow Base (Review folgt)Catrice Absolute Rose Lidschattenpalette
Catrice Eye Brow Stylist | 040 Don’t let me brow’n (Review folgt)
Catrice Jet Lash Speed Volume Mascara | Ultra Black (Review folgt)
Chanel Kajalstift | Le Blanc (in der Wasserlinie)

Mein Fazit

Für knapp € 5,00 bekommt man bei Catrice eine Palette mit sechs Farben zu je 1g. Die Naked3 Palette kostet im Gegensatz dazu ca. € 45,00 mit 12 Farben zu je 1,3g,  Ja, die Naked 3 Palette ist sehr gut pigmentiert, und wenn man den Langzeitnutzen betrachtet, relativiert sich auch dieser höhere Preis. Ich weiß, der direkte Vergleich hinkt, aber dennoch, die Catrice Absolute Rose Palette ist ein schönes Schnäppchen, wenn man genau diese Farbtöne gerne mag und nicht so viel Geld dafür ausgeben möchte. Das Konzept von Catrice eine kleinere Palette in genau diesen Farben herzustellen geht voll auf, denn sie ist eine gute Alternative aus dem Drogeriesegment, und somit für jeden leistbar. 

Wie gefällt euch die Absolute Rose Palette?

Linktipp
Einen direkten Swatch-Vergleich zur Urban Decay Naked 3 Palette findet ihr bei Interesse u.a. bei Meet Miss Möehrchen.

Facts
Hersteller: Catrice Cosmetics
Bezeichnung: Absolute Rose Eyeshadow Palette, zu finden im Standardsortiment der Catrice Theke.
Preis / Inhalt: bei dm Österreich bezahlt man € 4,95 für insgesamt 6 g Inhalt. Bei BIPA Online kostet die Palette aktuell € 4,99.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...