Montag, 7. Dezember 2009

Kling Glöcklein klingelingeling...


Weihnachten ist Programm!
Weihnachtseinkäufe waren noch nie stressig bei mir, ich lasse mich von der allgemeinen. Hetze seit Jahren nicht anstecken. Ich amüsiere mich immer wieder über die mies verzogenen Gesichter der schlechtgelaunten Leute, die stänkernd durch die Einkaufszentren hetzen, von wegen "Freude am Schenken", alles verlogen. Ich habe diesen Pseudostress, der in Wahrheit sowieso keiner ist, noch nie nachvollziehen können, wie passt da ein friedliches, besinnliches Weihnachtsfest dazu? Entweder ich mache es gern oder ich lasse es gleich sein.

Aber Weihnachten erscheint mir dieses Jahr irgendwie programmiert. Im Oktober "muss" man Nikolauszeugs kaufen, im November "muss" man langsam in Weihnachtsstimmung kommen, Anfang Dezember "müssen" die Weihnachtslichter in den Städten angehen, folgedessen auch die Weihnachtsmärkte, an denen man natürlich Punsch und Glühwein trinken "muss", klarerweise mit weihnachtlichem Gefühl untermalen. Die Kekse, bereits im Oktober vorgebacken, werden aus den Keksdosen hervorgeholt, es kann doch nicht angehen, dass man keine Weihnachtskekse kredenzt, wenn vorweihnachtlicher Besuch ansteht, und wehe die sind "nur" gekauft und nicht selbst gebacken! Selbstverständlich sollten davon mindestens 5-8 verschiedene, aufwändige Sorten am Tisch liegen. Wer knabbert schon gerne stundenlang an Vanillekipferln und langweiligen Zimtsternen rum.
Wie komme ich in Weihnachtsstimmung? Achja, die Adventsonntage sind dafür ideal. Ein Adventkranz, es darf auch gerne ein Adventteller sein, Kaffee- Tee- Punsch oder Kakaotassen, vorzugsweise mit weihnachtlichen Motiven dekoriert, untermauern das vorweihnachtliche Gefühl, welches spätestens jetzt wirklich da sein sollte.

Vielleicht ist mir meinen drei Wochen November-Kur eine Art der weihnachtlichen, innerlichen Vorbereitung entgangen, aber mir geht es dieses Jahr einfach zu schnell, hey ich laufe hinterher, ich bin noch nicht soweit. Grundsätzlich freue ich mich schon auf die Feiertage, aber nicht weil ich mich weihnachtlich gefälligst freuen "muss". Versteht mich nicht falsch, ich liebe die Weihnachtszeit, brauche dazu nur Schnee, der da hoffentlich bald fallen wird, bischen Klingeling, Glitzer am Weihnachtsbaum, meine Familie rundum und fertig. Und diese wundervollen Erinnerungen an meine Kindheit, als Weihnachten noch diesen ganz besonderen Zauber für mich hatte, und meine Großmutter mit dem Glöckchen klingelte.

Weihnachten - Wikipedia
Und noch viel mehr Weihnachten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...