Donnerstag, 3. Juni 2010

Gewinnspiel - Hype in der Blogosphäre bedenklich?

Es mag vielleicht seltsam klingen, dass ich mit euch einige kritische Gedanken zum Thema "Gewinnspiele in Blogs" teilen möchte, wo ich derzeit selbst ein "Giveaway" am laufen habe. Aber in der letzten Zeit ist sicher nicht nur mir aufgefallen, dass sich in der Bloggerwelt, vor allem im Beautybereich  die Gewinnspiele häufen.

- Das stelle ich heute in Frage, NICHT böse oder abwertend gemeint, aber kritisch und nachdenklich -

Was verstehe ich als Bloggerin unter einem "Giveaway"?
Ich mache das aus Freude über das Feedback meiner Leser, ein kleines Präsent für euch, die an meinen Blogbeiträgen teilhaben. Ich lese andere Blogs, ich beobachte, und mit der Zeit bekommt man auch ein Gefühl dafür, was andere Bloggerinnen freuen könnte.
Das verstehe ich unter einem "Giveaway."

Nebeneffekt oder konkrete Zielverfolgung?
Natürlich dient eine solche Aktion auch der eigenen Blog-Verbreitung, vielleicht auch um andere Bloggerinnen auf sich aufmerksam zu machen, das braucht man nicht wegzudiskutieren und ist auch völlig legitim. Aber, es ist ein Unterschied ob man zusätzliche Leser im Rahmen einer "Giveaway Aktion" als schönen Nebeneffekt betrachtet, oder ob es das Hauptziel ist. Es ist nichts gegen ein "Geben + Nehmen" in dem Sinne zu sagen, wenn sich das  primär auf den Erfahrungsaustausch bezieht, das ist doch klasse. Alles andere darüber hinaus ist schon der Super Bonus, meiner Meinung nach.

Sind reine Gewinnspielblogs verwerflich?
Das möchte ich nicht unbedingt abwerten, aber ich muss sie ja nicht mögen oder?
Wenn ich auf Blogs gelinkt werde, die sich nur, und ausschließlich nur um Gewinnspiele drehen, dann bin ich dort auch gleich wieder weg. Ich betone, ich meine Blogs, auf denen nur über Gewinnspiele berichtet wird und nichts anderes!  Es ist zwar deren eigenes Ding darüber zu bloggen: "wo kann ich dies und das gewinnen, und wie oft und wann und überhaupt". Aber dann kann ich mich ja gleich auf profitbezogenen Gewinnspielseiten registrieren und mich danach täglich von Massenmails überfluten lassen. Nein danke.

Achtung: ich unterscheide hierbei ganz klar, dass ich ein Giveaway im Rahmen der Beautybloggerinnen, zur gegenseitigen Freude über die ersten 20, 50 Leser etcpp. oder einfach nur so, weil man Spaß daran hat, als völlig in Ordnung empfinde.

Was ich heute in Frage stelle ist der verstärkte Gewinnspiel-Hype in vielen Blogs.

Dieses "entschuldigt bitte, dass mein Gewinnspiel nur so klein ist, das nächstemal wird es mehr Geschenke geben, hochwertigere Geschenke geben usw."

Aussagen dieser Art haben mich in der letzten Zeit beim Stöbern in diversen Blogs schon besorgt. Es soll doch kein Massenzwang werden, oder ein Wettbewerb wer die hochwertigeren Produkte anbietet.
Es geht, zumindest verstehe ich das darunter, um etwas was sich im Rahmen der eigenen Möglichkeiten befindet, und vor allem: freiwillig! Ohne Gruppenzwang, und nicht nur bedingt darum, dass man damit überhaupt Leser bekommt. Denn was bringt ein plötzlicher Boom von Abonnenten, wenn sich diese nach Beendigung einer "Ich-gebe-was-von-mir-Aktion" wieder vertschüssen? Nix. Vor allem geht mein Appell auch an junge Mädchen, die tolle Blogs betreiben, sich sehr viel Mühe damit geben: Setzt euch nicht unter Druck, ihr bekommt eure Leser, ich denke, wenn man aktiv dran bleibt, und sich auch mit anderen kommunikativ austauscht, ist das ein Selbstläufer, und das ist gut so.

Was ich damit sagen möchte:
Ich freue mich über jeden Leser,  ich bin dankbar für den tollen Erfahrungsaustausch den wir haben. Wie oft habt ihr mich schon vor einem Fehlkauf bewahrt oder auch dazu animiert. :-) Und ich finde es sehr nett, wenn jemand ein "Giveaway" startet, aus der Freude heraus, weil es eben Spaß macht. Aber der Gedanke dahinter zählt letztendlich, und das ist mir persönlich sehr wichtig. Ich nehme auch mal, zugegeben sehr selten, an einem eurer Giveaways teil, ganz ehrlich gesagt scheue ich manchmal auch davor zurück, das ist so ein Bauchgefühl, keine Ahnung. Aber wenn ich glaube zu erkennen, dass es sich um eine Aktion handelt, die vor allem die Bloggerin selbst freut, dann mache ich auch gerne mal mit.

In diesem Sinne, und es soll sich bitte niemand auf den Schlips getreten fühlen, sondern nur zum Nachdenken anregen, schicke ich euch ganz liebe Grüße in die Blogosphäre. <3

Eure Petra aka MrsPetruschka :-)

Kommentare:

  1. Ich finde es auch nicht gut wenn es in einem Blog STÄNDIG ein Gewinnspiel gibt.
    Ich habe selbst mal eins gemacht aber es hat mir selbst keinen Spaß gemacht daher mache ich nun auch keine mehr aber hin und wieder gewinnspiele zu machen der Freude wegen finde ich auch gut.

    AntwortenLöschen
  2. das ist mir auch schon aufgefallen - das momentan eine richtige gewinnspiel-wut herrscht.

    ich habe zum einjährigen bestehen meines blogs im märz, ein kleines gewinnspiel gemacht - hauptsächlich mit sachen, die ich selber super gerne mag und die nicht teuer sind. hab mich auch riesig über die rege teilnahme gefreut :)

    dabei ist mir aufgefallen, dass es zum einen in jedem zweiten blog ein gewinnspiel gab und dass es zum anderen blogs gibt, auf denen nur von gewinnspielen gebloggt wird (wie du ja auch schon bemerkt hast). das fand ich ein wenig traurig, vor allem wenn man sich selber mühe mit dem gewinnspiel macht und freude daran hat und andere, dass dann so ausnutzen und zehn gewinnspiele in einem post "abarbeiten" :(

    sehr schöner post!
    liebe grüße,
    anni :)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich habe auch mein erstes Gewinnspiel gestartet, natürlich ist es auch schön, dass man dadurch Leser dazu bekommt die einen sonst noch nicht kennen, aber für mich ist einfach totaler Spaß an der Sache, da ich es selber total erfreuend finde wenn man was gewinnt möchte ich andere (meine Leser) auch happy machen!

    AntwortenLöschen
  4. Meine Meinung!!!

    Es fing auf youtube an... Jetzt auch hier.
    Ich mache gerne an Gewinnspielen mit. Klar, wer möchte nicht gerne etwas gewinnen? Aber ich nehme nur an denen teil, bei denen ich die Preise super finde! Im Gegensatz zu vielen anderen.

    Ich finde es aber nicht schlecht solche Gewinnspiele zu machen, denn somit bin ich auf viele interessante Blogs gestoßen, die ich immer noch verfolge! Übrigens auch auf deinen Blog! :)

    Mein Gewinnspiel hatte ich für meine Leser gemacht und da ich irgendwie das Gefühl habe etwas zurückgeben zu "müssen", da ich auch an einigen/ wenigen Gewinnspielen mitmache.

    Es hat alles immer positive und negative Seiten. Aber dieser Hype (sowie mit den Schminkvideos auf youtube) ist nervig!

    AntwortenLöschen
  5. Ich teile größtenteils deine Meinung, muss auf der anderen Seite aber auch sagen, dass es für Blogger nicht einfach ist, das in Einklang zu bekommen. Einerseits möchte man meinen, die Arbeit die sich ein Blogger macht, Produkte zu kaufen, zu testen und zu posten sei Dank genug, andererseits möchte man doch auch mal etwas Materielles, Greifbares zurückgeben. Dennoch muss auch ich zugeben, dass mir Gewinnspiele sehr viel weniger Spaß machen als am Anfang, insbesondere weil der größte Teil der Leser, sich eben nur daran beteiligen und ansonsten NULL Kommentare hinterlassen. Auf meinem Blog schreiben meistens die üblichen VErdächtigen, ein kleiner Kreis von etwa 10 Leuten die regelmäßig etwas kommentieren, der Rest schweigt sich aus, gut, muss man akzeptieren, ich schreibe auch nicht täglich zig Kommentare, aber ich versuche zumindest ab und an etwas in Form eines Kommentares zu honorieren, weil ich weiß, dass es wirklich frustrierend sein kann, sich so viel Arbeit zu machen und dann kaum Reaktionen zu bekommen. Naja egal, ich schweife ab wie immer :o) Letztlich muss das jeder für sich entscheiden, aber ich denke ab und an ein Gewinnspiel ist nicht verwerflich, das gehört eben zur Bloggerwelt dazu.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ich sehe das eigentlich auch sowie du! Ich mache immer zu besonderen Anlässen ein Gewinnspiel, mein Gewinnspiel was jetzt läuft habe ich veranstaltet weil ich meine Prüfungen geschafft habe, und weil ich wieder top fit bin...
    Das war einfach ein Grund der Freude...
    Ich habe letztens an einem Gewinnspiel gewonnen und mich tierisch gefreut! Und es ist so schööön wenn sich jemand auch so freut!

    Aber mir kommt es auch grad total schlimm vor - überall nur noch Gewinnspiele - ich nehme selten an welchen Teil!

    AntwortenLöschen
  7. Wie JustMe schon erwähnt hat, es ist bestimmt schwierig für die Blogger, das alles in einer guten Waage zu halten, das sehe ich auch so. Es gibt auch Gewinnspiele oder Giveaways, die mir von Anfang an zusagen, wo ich auch denke: "ui klasse, das würde mich auch reizen, freuen." Dann mache ich mal mit, aber ich halte nicht direkt danach Ausschau. Ich finde es nur schade, wenn Blogger "nur" dann neue Leser finden würden, und diese nur "win win win" sehen und nicht den Blogger und seine Mühe generell. Ich wollte mit meinen Gedanken dazu eben den kleinen Unterschied hervorheben. Und vor allem interessiert mich eure Meinung dazu sehr.

    Danke für euer Feedback. :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann deinen Ärger verstehen!
    Ich hasse auch Blogs wo nur über Gewinnspiele berichtet wird, oder die nur dazu genutzt werden an Gewinnspielen teilzunehmen. Ich nehme nur an gewinnspielen von Blogs teil die ich auch unterstütze und regelmäßig lese :) Aber eine Sache stimmt: Giveaways steigern die Popularität! Ich bin dadurch auch auf das ein oder andere gestoßen, auch wenn ich (seit den zwei Jahren wo ich Blogs verfolge) nur an 4 Gewinnspielen teilgenommen hab ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Ein schöner Beitrag!
    Ich sehe die Gewinnspiele auch teilweise sehr kritisch. Ich bin nicht der Meinung, dass man alle Nase lang ein neues Gewinnspiel ausrufen muss (ich habe 300 Leser, ich habe 400 Leser Gewinnspiel) - das vermittelt mir den Eindruck von Ich-will-viele-Leser-haben-koste-es-was-es-wolle. Ich selber habe noch kein Gewinnspiel veranstaltet - habe aber schon häufig drüber nachgedacht und mich meistens bewusst dagegen entschieden. Ich möchte, dass die Leser kommen, weil sie meinen Blog mögen und nicht, weil ich alle 100 Leser ein Gewinnspiel veranstalte.
    Auf der anderen Seite ist so ein Gewinnspiel natürlich eine gute Gelegenheit seinen Blog bekannter zu machen - ich bin schon über Gewinnspiele auf viele tolle, mir unbekannte Blogs gestoßen.
    Ein interessanter Zwiespalt finde ich. Herausfordernd irgendwie..

    Danke aber noch mal für deinen Beitrag - er regt wirklich zum denken an!

    AntwortenLöschen
  10. Ja, ich bin auch durch die Veröffentlichung mancher Gewinnspiele auf andere Blogs gestoßen und dort auch geblieben. Aber ich sehe mir auch öfter eure Bloggrolls an, und so komme ich wieder zu anderen schönen Blogs. Das ist ja auch der Sinn dieser Vernetzung, das finde ich toll. Ich wäre ohne Bloggrolls wohl auch nie zu den vielen, guten Nailjunkie-Blogs gekommen, die mich immer wieder zum Staunen bringen.
    Und ich hatte auch länger überlegt, ob ich ein Giveaway überhaupt machen soll. Aber dann hab ich hier und dort gelesen, dass die Rouge Coco Miniatur von Chanel so sehr begehrt ist, und nicht alle die Chance hatten von Chanel noch ein Probeset zu erhalten. Ich hatte sie doppelt, so what. Bei essence muss ich zugeben, dass ich beim Kauf meiner eigenen "Into the Wild" Sachen dieses Giveaway schon eingeplant hatte. In den Foren und Blogs schwärmten viele von dem Nagellack "Zulu", und ich hatte Zugriff darauf. Gibt ja leider immer nur 3 Stk. pro Aufsteller, oder waren es 4? Naja egal. Aber das waren meine Gedanken, einfach Freude machen und mich auf diese Art bedanken. :) So und ich schreibe hier schon wieder einen Roman, seufz. ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ein interessanter Artikel, liebe Petruschka. Ich muss den nun erstmal noch ein wenig sacken lassen, vermute ich, stimme dir aber in vielen Dingen zu. Ich z.B würde gerne Gewinnspiele machen, weil ich viele Dinge habe, tue dies aber bisher nicht, weil es so nach "Leser betteln/Abonnenten betteln" aussieht. Natürlich freue ich mich riesig über jeden Leser oder Follower, genauso wie jeder andere Blogger auch. Mir ist gleich, ob ich einen oder zwei oder zehn neue Follower dazugewinnen konnte. Ich denke auch, dass es nett ist, wenn Leute mich abonnieren, die meine Sachen mögen, aber andererseits würden bei einem Gewinnspiel wohl auch viele abonnieren, die mich gar nicht richtig kennen und nur den schönen Preis abstauben wollen. Ich habe schon mal einfach so Sachen "verschenkt", egal an wen und ohne Regeln, einfach nach Zufall. Natürlich schade, dass man so wohl meist nicht den erwischt, der das Produkt wirklich gerne gehabt hätte, hätte brauchen können _und_ vielleicht sogar noch mag, was ich so zu sagen habe oder tue oder meine Mühe, die ich in dieses Hobby stecke, irgendwie zu schätzen weiß. Ich bin da momentan völlig hin und her gerissen.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Lynne, mir geht es da ja ähnlich. Man kann natürlich von niemanden einfordern, dass die Mühe des eigenen Blogs auch über Giveaways und Geschenke hinaus geschätzt wird. Und ich verurteile auch niemanden, der bei Gewinnspielen mitmacht. Ich bin ja selbst bei dem einen oder anderen gerne mal dabei. Wir freuen uns alle, wenn wir etwas schönes für unseren Beauty-Alltag geschenkt bekommen. Dennoch wünscht sich ein Blogger sicher auch Aufmerksamkeit für sein/ihr Tun, unabhängig von Gewinnspielen. :)
    Es ist auf jeden Fall schwierig den richtigen Grad bei diesem Thema zu finden. Es freut mich aber, dass ich mir nicht alleine Gedanken dazu gemacht habe. :)

    AntwortenLöschen
  13. schöner artikel! ich würde auch kein gewinnspiel veranstalten, um neue leser zu animieren, die dann sowieso nur "verfolgen" anklicken um die gewinnmöglichkeit zu bekommen. was habe ich denn von ihnen? und sie von mir? nikkes. aber manchmal macht es mir schon spaß was zu verschenken, da hab ich manchmal einfach bock drauf :)

    AntwortenLöschen
  14. Ein wunderbar nachdenklicher Beitrag, Mrs Petruschka. Was vor einiger Zeit mit seltenen (teilweise gesponsorten) Giveaways auf größeren Blogs und YT-Kanälen begann, scheint in letzter Zeit aus allen Nähten zu platzen.
    Einerseits freut man sich als Leser des Blogs oder YT-Abonnent über die netten Aufmerksamkeiten, andererseits werden - wie Du schon sagst - gierige Menschen angelockt, die einfach nur möglichst viel abstauben wollen. Die Gier geht sogar so weit, dass Gewinne abkassiert werden, ohne ein eigentliches Interesse an den Produkten. So habe ich zum Beispiel mitbekommen, dass ein Blogger mit ansehen musste, wie sein Preis vollständig bei Ebay vertickt wurde! Solche Ereignisse machen einen schon nachdenklich, da man als Veranstalter nicht gegen solche dreiste Menschen ankommt. Fair-Play scheint heutzutage zu einem Fremdwort geworden zu sein.
    Es ist mit Sicherheit auch wahr, dass manche Blogger Gewinnspiele einsetzten, um möglichst schnell, möglichst viele Leser für sich zu gewinnen. Und ist der Preis teuer oder begehrenswert genug, geht die Rechnung auch ziemlich gut auf, da man die Leserzahl von 50 innerhalb eines Monats auch mal auf über 300 ansteigen kann. Ob man dann aber tatsächlich davon profitiert, wage ich zu bezweifeln. Die meisten Abos werden wohl bleiben. Aber wie JustMe folgerichtig schreibt, werden die Kommentare unter normalen Posts nicht zwangsläufig mehr oder spannender werden.

    Ich denke, wie man mit Gewinnspielen umgeht, bleibt jedem selbst überlassen. Ich für meinen Teil habe für mich entschieden, nur bei solchen mitzumachen, deren Gewinne mich auch interessieren oder deren Wettbewerbsthema mich auch reizt. Ich will einfach nicht diejenigen ihrer Chancen berauben, welche sich über Gewinn XY wirklich, wirklich, wirklich freuen würden.
    Als Veranstalter bin ich mir noch ganz unsicher, wie ich damit verfahren soll. Ich habe mich sehr bewusst dazu entschieden, die ersten 200 Leser mit eigener Leistung zu erarbeiten. Und nun, wo ich soweit bin, weiß ich nicht, an welche „Bedingungen“ ich mein Gewinnspiel knüpfen soll. Schiebe deshalb nur vor mich her.

    AntwortenLöschen
  15. Schön, dass ihr mich so verstanden habt, wie ich es transportieren wollte. :) Genau darum geht es mir. Ich knüpfe weitere, eventuelle Giveaways auch nicht an künftige Leserzahlen, sofern diese steigen sollten, ich mache es eben dann, wenn ich es für passend empfinde. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...