Freitag, 22. Oktober 2010

Burt's Bees - Lemon Butter Cuticle Creme

"Get 10 perfect fingers and 10 perfect toes"

verspricht Burt's Bees für diese Nagelhautcreme, und bei normal trockener Nagellhaut mag dies durchaus zutreffen.





Was ich an diesem Produkt sehr gerne mag:

- der unvergleichbare Limonenduft. Ich könnte ewig daran rumschnuppern, so gut riecht das.
- die leicht pastige, sehr feine Konsistenz. Zieht schnell in die Haut ein, fettet nicht nach.
- die unmittelbare Pflegewirkung. Die Creme wirkt rasch, die Nagellhaut sieht gleich gepflegter aus.
- die nostalgische, klassische Verpackung im Blechdöschen. Ich mag diesen Vintage Style.



die rote Lasche rechts oben kann man für weitere Infos zum Produkt aufziehen

Inhalt: 15 g in der Blechdose
Preis: ca. € 7,95
Bezugsquellen: ich habe meine Creme über Amazon  gekauft.


Kurze Entwicklungsgeschichte von Burt's Bees auf Beautesse.at oder im Video von Roxanne, der Frau von Burt. Alle Produkte sind naturbelassen, und das Sortiment ist riesig!



Leider fehlt mir eine langanhaltende Reichhaltigkeit dieser Nagellhautcreme. Das liegt aber vermutlich eher an meiner Nagelroutine als am Produkt selbst, denke ich. Ich benutze in wöchentlichen Abständen den Nagelhärter Nail Therapy von Artdeco. Dieser härtet und stabilisiert meine Nägel perfekt, trocknet aber den Nagellhautbereich sehr aus, trotz cremen unmittelbar danach. Und selbst Nagellackentferner ohne Aceton wirken austrocknend. Ich benutze Nagelhautöl, Pflegestifte, und  die Creme von Burt's Bees. Eine Handcreme sowieso jeden Tag, das ist Standard, derzeit von Yves Rocher, oder Alverde.

Aber ich brauche etwas intensiveres für eine kleine Nagelhaut-Kur.
Welche Produkte verwendet ihr für eure Hände, Nägel, Nagelhäute? Könnt ihr mir etwas empfehlen?

Kommentare:

  1. Ich habe keine trockene Nagelhaut, aber hast du es mal mit Olivenöl probiert?Schön einmassieren und dann am besten in dünne Baumwoll-Handschuhe einwickeln.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich massiere immer vor dem neuen Lackieren etwas Öl in die Nagelhaut ein und für meinen Nagel benutze ich dann noch einen Calcium-Lack :-)

    AntwortenLöschen
  3. Klingt interessant, aber ich habe schon eine Creme von Rival de Loop und p2 und muss diese erstmal aufbrauchen ^^

    AntwortenLöschen
  4. Hast du es mal anders herum probiert: Also, die Nagelhaut zu schützen, bevor du den Nagelhärter lackierst? Vlt. schützt das besser, als wenn man "Nachsorge" betreibt?

    AntwortenLöschen
  5. Ich nehme etwas selbstgemachtes mit Lanolin, das Lanolin hat extrem gute hautpflegende Eigenschaften und eignet sich daher super für so etwas. Vielleicht sollte ich mal eine grössere Charge machen ;-)

    http://www.ponyhuetchen.com

    AntwortenLöschen
  6. Danke für euer Feedback. :)

    @ Bonny
    Ich mache das so, also auch vor dem Nagelhärter. :)

    @ Pony Hütchen
    Das hört sich auch gut an. :)

    @ Just Me
    Olivenöl werde ich versuchen, danke für den Tipp. :)

    AntwortenLöschen
  7. olivenöl würde ich auch mal probieren

    ich selbst benutze ab und zu die sachen aus dieser manhattan le, die es dieses jahr gab,ansonsten nur jeden tag handcreme, immer noch die tolle handsahne vom rossmann

    lg yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Ich selbst habe die Probleme zum Glück nicht so, da ich selten Nagellack benutze. Aber ich hab mal irgendwo gelesen, dass das Nagelöl von I&M ganz toll sein soll. Das kannst du bspw. bei Zalando im Moment recht günstig bekommen, dort gibt es derzeit 20% Rabatt auf alle Beautysachen (siehe mein Blog). Leider steht es bei Zalando nicht als Nagelöl drin, sondern als "I&M Naturkosmetik Vitamin E - Handpflege". Vielleicht wäre das ja was für dich :-)

    AntwortenLöschen
  9. @ Yvonne und Michaela

    Danke auch für eure Tipps. Abgesehen vom Olivenöl werde ich mir in der Tat einige Handcremes näher ansehen. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...