Sonntag, 17. April 2011

Mascara im Test: Sublime de Chanel

Mascara - ich glaube, das ist so ziemlich das einzige dekorative Kosmetikprodukt wonach man ein ganzes Schmink-Leben sucht. Zumindest habe ich für mich dieses Gefühl.

Seit ungefähr drei Wochen verwende ich bei fast jedem Augen Makeup die Miniatur-Probegröße der neuen Mascara Sublime de Chanel in der Farbe "deep black" und erlebe damit für meine Wimpern eine neue Dimension an eigentlich nicht vorhandener Länge.



Probe - Miniaturgröße

 CHANEL verspricht mit dieser Mascara unendliche Länge, nachhaltige Spannung und Schwung.  



Unendlich ist relativ, aber ja, meine Wimpern sahen bisher noch nie so lang und definiert aus, der natürliche Schwung hält den ganzen Tag. Ich benutze keine Wimpernzange. Die Textur ist sehr cremig, patzt aber nicht. Dieses spezielle Bi-Injection-Strech-Bürstchen finde ich großartig. Störend finde ich die Menge an Überschuss, die beim Rausziehen des Bürstchens an der Spitze hängenbleibt, das sollte man gut abstreifen. Am Bürstchen selbst ist genau die richtige Menge für eine Schicht. Schon das Auftragen der Mascara fühlt sich damit anders und für mich sehr gut an. Das Plastikbürstchen biegt sich sanft in genau die Richtung, die man an den Wimpern ansetzt. Ich hake das Bürstchen direkt am Wimpernansatz ein, und ziehe es in einem leichten Zick-Zack-Kurs bis zu den Spitzen hoch. Damit zeigt sich das Kernstück dieser Mascara, die definierte Länge.

Bi-Injection-Strech-Bürstchen, biegsam


Rückblick: mein blankes Auge und letzter Test mit der Lash Architect 4D, deren Schwerpunkt auf Volumen liegt.


Zum Vergleich: zwei Schichten mit Sublime de Chanel in "deep black" deren Schwerpunkt auf definierte Länge und Schwung liegt.
Sublime de Chanel in Kombi mit Lidschatten aus der Les Perles de Chanel Collection
vom letzten Sleek AMU, ebenfalls mit der Sublime de Chanel geschminkt
Artdeco Lidschatten mit Sublime de Chanel im verdrehten Makro Modus ;)

Mein Fazit zur Sublime de Chanel nach ca. drei Wochen Benutzung:

Positiv:
  • verlängert die Wimpern wunderbar
  • trennt definiert und ohne Patzer
  • "deep black" ist auch wirklich tiefschwarz
  • gibt natürlichen, haltbaren Schwung
  • fühlt sich auf den Wimpern seidig an
  • liegt nicht schwer auf den Wimpern
  • läßt sich leicht abschminken
Negativ:
  • der Preis liegt bei ca. 29,00 Euro in Deutschland, 32,00 Euro in Österreich - damit ist meine Schmerzgrenze für eine Mascara schon überschritten
  • Zuviel Überschuss am Bürstchen beim Rausziehen
  
Der direkte Vergleich zur Lash Architect 4D hinkt natürlich, da bei dieser der Fokus auf Volumen, Drama und Fake-Lashes Effekt liegt. Dennoch gibt auch die Lash Architect 4D gute Länge ab.
Die Sublime de Chanel wirkt im Finish einfach zarter, seidiger und die Wimpern werden schon eine gute Spur mehr in die Länge gezogen.  
Am Rande sei erwähnt, dass die Mascara in einer schwarz lackierten Hülse mit goldverziertem Chanel Logo auf der Verschlußkappe steckt. Die Miniaturgröße unterscheidet sich von der Originalgröße nicht wesentlich, bis auf den weißen Chanel Schriftzug auf der Hülse.
  
Bezugsquellen:
Parfümerien, Müller, Douglas, Marionnaud (Österreich)
In drei Farben erhältlich: Deep Black, Deep Brown, Deep Purple
Herstellerseite direkt zum Produkt

Ich habe noch drei andere Mascaras in Benutzung, schon aus diesem Grund werde ich mir die
Sublime de Chanel jetzt nicht sofort kaufen, aber der Miniaturgröße, die sich dem Ende zuneigt auf jeden Fall nachweinen. Ein verdammt gutes Teil. Eventuell zieht sie bei mir irgendwann mal ein, wenn nur noch eine Volumen-Mascara übrig ist, und ich eine weitere für mehr Länge haben möchte.
Eigentlich sollten zwei Mascaras doch genug sein oder? ;)

Kommentare:

  1. uiii, liebe Petra, das Ergebnis überzeugt aber :) Die ultimative Mascara habe auch ich noch nicht gefunden, ich probiere mich auch fleißig durch, von mäßig teuer bis recht preiswert...29 Euro..upsa....ganz schön teuer, aber vielleicht sollte man sie sich gönnen, wenn man wirklich überzeugt ist..was man sich so ständig durchprobiert, kostet schließlich auch Geld :) schönen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen
  2. Sag mal, krümelt diese Mascara bei dir? Ich habe eine Mini von der Inimitable Intense. Die ähnelt deiner Beschreibung sehr, aber ich finde nach ein paar Stunden immer Krümel unter den Augen :(

    AntwortenLöschen
  3. @ Dawn
    Nein, sie krümelt nicht bei mir, keine Patzer, nix. War angenehm überrascht davon. Die Artdeco All In One krümelt bei mir nach einigen Stunden.

    @ Muddelchen
    Dir auch noch einen schönen Sonntag Abend, danke. :)
    Ich weiß selbst nicht, ob diese Mascara nun DIE ultimative für mich ist, ich befinde sie für sehr gut. Der Markt beschert uns eh immer wieder mit neuen Überraschungen.

    AntwortenLöschen
  4. das ist wirklich wahnsinn wie toll man da den unterschied sehen kann! ich glaube wenn ich dich wäre würde ich in diese mascara investieren, wenn man mal überlegt wieviel man manchmal für produkte ausgiebt, mit denen man dann doch nicht so zufrieden ist.....
    gut das es solche proben gibt <3

    vlg yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder und super Review die ich so unterschreibe;) Ich liiiieeebbbee meine Sublime de Chanel und hab noch keinen Tag bereut so viel Geld für eine Mascara ausgegeben zu haben...
    Grüßle

    AntwortenLöschen
  6. Hach, das klingt guuut!Bin ja auch immer noch auf der Suche nach der perfekten Mascara :)
    Danke für Review und Pics!

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die Review und die Bilder. Das Ergebnis sieht beeindruckend aus <3.

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht echt gut aus. Kommt auf meine MErkliste :o)
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Also ich muss sagen, dass mir die Loreal bei dir im Gesamtbild besser zusagt! Aber die von Chanel sieht auch toll aus, finde also das beide Ihren Vorteil haben. (: Dank dir fürs vorstellen.

    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  10. @ Yvonne
    Da hast du sicher recht, besser einmal größer investiert und voll zufrieden. :)

    @ Linchen
    Bei dir habe ich deine Wimpern mit der Sublime auch immer bewundert. :)

    @ Dawn
    Gern geschehen. Die Inimitable Intense kenne ich leider nicht. Die Sublime wäre meine erste Mascara von Chanel, und ein Volltreffer. :)

    @ Britta
    Danke liebe Britta. :)

    @ Kiki
    Fein, dass ich deine Liste unterstützen konnte. :)

    @ Gina
    Ich benutze ja die Lash Architect 4D auch sehr gerne, aber mir ist aufgefallen, dass ich diese nun eher für auffälligere AMUs verwende, weil sie doch mehr Volumen gibt.:)

    @ All
    Danke für euren Zuspruch, ihr macht es mir nicht leicht, die Mascara nicht zu kaufen! :))

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin ein bisschen spät dran, aber möchte dir trotzdem noch für die schöne und ausführliche Review danken. Bisher haben mich die Chanel-Mascaras nicht so überzeugt, aber die hier sieht richtig gut aus. Und ganz allgemein: ich mag deine sorgfältig erstellten Posts sehr :)

    AntwortenLöschen
  12. @ beautyjagd
    Herzlichen Dank, das freut mich sehr. :)

    AntwortenLöschen
  13. dankeschön für die informationen ((:
    ich denke ich werde mir auch mal die probe besorgen (:
    lg, sera :*

    AntwortenLöschen
  14. Falls es sie noch gibt, werde ich mir die auch irgendwann mal zulegen - wenn ich die anderen 20 mal verbraucht habe.. xDD

    Yuna.xo

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...