Dienstag, 31. Mai 2011

[TAG] Das Parfum!

Von Elena alias Pony Hütchen habe ich mir diesen duftigen Parfum-TAG geschnappt.

Von Sammlung kann man bei mir aber nicht wirklich reden. Ich würde mich mit mehreren Düften zur Auswahl eher überfordert als bereichert fühlen. Drei bis vier unterschiedliche Parfums genügen mir zur Abwechslung. Dafür aber nur Düfte, die ich zu 100% mag, da gibt es bei mir keine Kompromisse.


von links: Opium (YSL), Chanel N°5, J'adore (Dior), Cinnabar (Estée Lauder)

Wieviele Parfums besitzt Du momentan? Vier

Mehr günstiges oder teures Parfum? In gute Düfte investiere ich gerne mehr, zudem ich auch länger damit auskomme. Es gibt schon günstige Parfums die ich gut finde, aber meist beinhalten diese einen hohen Anteil an Alkohol und verfliegen zu schnell auf der Haut.

Selber kaufen oder schenken lassen? Beides, jedoch sollte der Schenkende zumindest meine Duftrichtung kennen. Aus Höflichkeit würde ich keinen Duft tragen, den ich nicht riechen kann.

Erinnerst Du Dich noch an Dein erstes Parfum? Das war ein Duft von Avon Cosmetics, leicht blumig-frisch, aber ich kann mich an den Namen nicht mehr erinnern.

Was ist Dein aktuelles Lieblingsparfum? Chanel N°5

Welches Parfum kannst Du überhaupt nicht riechen? "Angel" von Thierry Mugler und Düfte die extrem nach Patchouli riechen.

Der ideale Herbst-/Winterduft? Immer der mit dem ich mich wohlfühle. Bei mir sind das "Opium" von YSL oder auch gerne "Samsara" von Guerlain. Chanel N°5 geht zu jeder Jahreszeit bei mir.

Wählst Du Dein Parfum alleine aus oder holst Du Dir die Meinung Deines Freund/Freundin/Ehemann/Ehefrau oder von anderen (z. B. Freunde) ein?
Der Duft muss mir gefallen, ich wähle selbst aus. Werde aber keinen Duft tragen, den mein Partner absolut nicht ausstehen kann, zumindest nicht in seiner Gegenwart. ;)

Wandelnde Duftwolke oder dezentes Lüftchen? Dezent, aber manchmal kann es zuviel werden, wenn ich die Intensität selbst nicht mehr wahrnehme.

Eine Fee erscheint und sagt Dir, dass Du den perfekten Duft wünschen darfst... Wie wäre dieser? Wie Chanel N°5, und die liebe Fee darf mich gerne mit der kompletten Serie über Jahre hinweg ausstatten.

Hand aufs Herz - benutzt Du alle regelmäßig oder setzen manche Staub an? Da meine Parfumsammlung überschaubar ist, kann nichts verstauben. Ich benutze sie alle.

Sammelst Du Parfumproben? Sammeln nicht, aber ich probiere gerne aus, wenn ich Proben erhalte.

Wenn ja, wieviele türmen sich bei Dir zu Hause? Ich geben Pröbchen oft weiter.


Wer sich für diesen Parfum-TAG angesprochen fühlt, darf sich gerne beduftet fühlen! :)

Kommentare:

  1. No.5 geht einfach immer, den mag ich auch sehr gerne. Sollte ich mir mal wieder zulegen.
    Schöne Antworten!

    LG!

    AntwortenLöschen
  2. ja, du trägst zu recht den titel "duftschwester".

    ;-D

    AntwortenLöschen
  3. @ C.M
    Hehe :D
    Zur Zeit bin ich am Grübeln, ich hätte gerne einen leichten Sommerduft, der nicht zu blumig, nicht zu holzig und nicht zu süß sein soll. Ein schwieriges Unterfangen. :/

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es wunderbar, daß Du Chanel N°5 so gern magst, denn von vielen wird er als "Omaduft" bezeichnet - völlig zu unrecht wie ich finde! Oder ich bin einfach generell ein Omaduft-Fan *lol*
    Du hast einen tollen, ungewöhnlichen Duftgeschmack (Samsara & Opium hört man auch nicht alle Tage):-)

    AntwortenLöschen
  5. @ Tabatha
    Vielleicht wird Chanel N°5 von manchen so empfunden, da es schon ein sehr "alter" Duft ist, was ja im eigentlichen Sinne als Klassiker gemeint ist, über Jahrzehnte hinweg. :)

    Ich bin bei Düften eher der klassische Typ, Opium gibts ja auch schon ewig. Alles was neu auf den Markt kommt ist sicher auch toll, aber mir ist im Laufe der letzten Jahre aufgefallen, dass viele neue Düfte sehr ähnlich riechen, sehr selten hebt sich eine Duftmarke von anderen ab.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...