Freitag, 25. Oktober 2013

Origins - Starting Over Age-erasing Cream - mein Erfahrungsbericht!

Die Sache mit der Hautpflege, mittlerweile kein Dilemma mehr für mich. Das liegt nicht nur an der Pflege, die ich nun verwende, sondern auch an der Betrachtung vieler Produkte und deren Eigenschaften.

Dazu einige einleitende Worte für alle, die ebenso mit der Hautpflege intensiver und gezielter umgehen möchten, und sich für sanftes Anti-Aging bereits "reif" fühlen.

Falten sind meist nicht erwünscht, zumindest nicht die der tiefen und ausgeprägten Art. Wobei ich aber denke, dass ein "gelebtes Gesicht" durchaus seinen Reiz und Charakter zeigt. Alles was allzu glatt gebügelt ist, sieht meiner Ansicht nach nicht mehr natürlich und gut aus. Womit klar wird, dass für mich ein medizinischer Eingriff oder Botox niemals in Frage käme. Trotzdem möchte ich, dass meine Haut gepflegt, eben und gut aussieht. Es gibt dermaßen viele Produkte am Kosmetikmarkt, dass man nicht nur den Überblick verliert, sondern auch eine große Unsicherheit aufkommt, was denn nun der eigenen Haut wirklich längerfristig gut tut.
So erging es mir im Laufe der letzten Jahre, und seit ich die 40 überschritten habe, lege ich mein Augenmerk weit mehr auf gute, effektive Gesichtspflege als in jungen Jahren, wo ich noch relativ sorglos damit umgegangen bin. Bisschen Feuchtigkeitscreme und die tägliche Geschichte war damit erledigt. Um Inhaltsstoffe habe ich mir damals keinen großen Kopf gemacht, nach dem Motto: "wird schon passen".
Diese Routine hat auch jahrelang gut funktioniert, aber nach meinem 30. Geburtstag bemerkte ich schon das eine oder andere Defizit. Die Hautspannung ließ etwas nach, sie wurde weit trockener, und damit wurden auch feine Fältchen noch verstärkt, abgesehen vom fehlenden Wohlgefühl nach der Pflege. Ausprobiert habe ich so einige Pflegeprodukte, und kurzfristig haben diese auch ihren Dienst an mir verrichtet. Doch mit der Zeit verändert sich vieles im Körper, sei es durch Schwangerschaften, Umweltbedingungen, Ernährung und der eigenen Grundeinstellung zur Pflege. Die natürliche Produktion von Elastin und Kollagen wird geschwächt, das ist nun mal ein Fakt. Dem möchte ich entgegenwirken, respektive meine Haut in dieser Produktion gut und reichhaltig unterstützen. Die Haut wird ab 40 nicht mehr aussehen wie in den Zwanzigern, wer davon träumt lebt fern der Realität. Mich gruselt es immer wieder, wenn ich diversen TV-Dokus sehe, wie sich Frauen im Gesicht regelrecht verstümmeln um prall und jung auszusehen.

Meine Haut ist empfindlich und trocken, neigt dazu sich zu schuppen und fühlt sich ohne Pflege sehr unangenehm an. Im Spätsommer habe ich mir von Origins die Starting Over-Age erasing Cream gekauft, die ich davor in einem Pröbchen testen konnte. Beschrieben wird die Creme als Alterszeichen ausgleichende Feuchtigkeitspflege mit Mimose. Die Konsistenz ist sahnig weich, nicht fettend und dennoch reichhaltig genug, um meiner Haut ein satt gepflegtes, frisches Gefühl zu geben. Sie duftet sehr zart, blumig frisch.  Ich verwende die Creme nun seit einigen Monaten und bin damit so sehr zufrieden, dass ich sie bald wieder nachkaufen werde. Der Anwendungsbereich ist weder auf morgens oder nachts begrenzt, ich verwende sie allerdings immer morgens und das Gefühl der Pflege hält bei mir den ganzen Tag über an. Das Hautbild ist glatt, gut durchfeuchtet und mittlerweile haben sich auch meine feinen Fältchen im Wangen- Nasen und Mundbereich deutlich reduziert. In der kalten Jahreszeit ist sie nahezu perfekt als Basis für meine Foundation-Routine. 







Die Wirkungsweise der Inhaltsstoffe laut Origins:
Dieser hochwirksame Moisturizer zeichnet sich durch kraftvolle pflanzliche Inhaltstoffe aus, die das Auftreten von Falten verhindern und gleichzeitig die Haut stärken sollen. Schirmakazienrinde, aus der Familie der Mimosengewächse, und Grüne Algen unterstützen die natürliche Kollagenproduktion innerhalb nur weniger Stunden nach dem Auftragen, während Arganblatt-Extrakt Glykation bekämpft und Kastaniensamen-Extrakt, Salizylsäure und Mannose-Phosphat die Desquamation / Abschuppung fördert. So werden bereits in der ersten Anwendungswoche existierende Oberflächenlinien geglättet und die Haut erneuert. Apfel- und Gurkenextrakte in Kombination mit Scutellaria Baicalensis sorgen für einen strahlenderen, ebeneren Teint. Sodium Hyaluronate und Trehalose liefern lang anhaltende Feuchtigkeit.

Inhaltsstoffe:
  • Schirmakazienrinde: Wegen seiner schimmernden Blumen auch bekannt als Seidenakazie, hilft der Baumrindenextrakt der Schirmakazie, ein Mimosengewächs, das natürliche Kollagenlevel der Haut zu erhöhen.
  • Arganblattextrakt: Hilft im Kampf gegen Glykation, dem von UV-Strahlen und überschüssigem Zucker ausgelösten zerstörerischen Prozess in der Haut, bei dem Kollagen in sich zusammenfällt.
  • Grüne Algen: Unterstützt die Haut bei der natürlichen Kollagenproduktion.
  • Mannose-Phosphat: Ein aus Getreide gewonnenes Enzym, das bei der Desquamation toter Oberflächenzellen hilft.
  • Salizylsäure: Schon zu den Zeiten der assyrischen und ägyptischen Zivilisationen bekannt, schwächt Salizylsäure sanft die Zellverbindungen, um tote, stumpfe Oberflächenzellen abzulösen.
Sobald ich etwas von "Säure" lese, läutet in mir die Alarmglocke, da ich vor Jahren  ein gruseliges Erlebnis mit einer Creme mit Fruchtsäuren hatte. Meine Befürchtungen waren aber in Hinsicht auf die Starting Over Cream völlig unbegründet, denn die Verträglichkeit ist tadellos und ich habe von Grund auf empfindliche Haut. Es gab weder Reizungen, kein Brennen, noch irgendwelche Irritationen. Die Füllmenge ist sehr ausgiebig, ich bin jetzt beim letzten Drittel des Döschens angelangt, bei täglicher Verwendung seit ca. 3 Monaten.





Facts:
Hersteller: Origins
Produkt: Starting Over Age-erasing Cream für normale Haut zwischen 20 und 40 Jahren.
Füllmenge/Preis:  50 ml / für ca. € 51,00
Origins Reinheitsgebot: Origins Produkte werden hergestellt ohne: Parabene, Phthalate, Propylenglykol, mineralisches Öl, p-Aminobenzoesäure (PABA), Paraffin, Vaseline, Diethanolamin (DEA) oder tierische Inhaltsstoffe (außer bienenfreundlichem Honig und Bienenwachs) Origins testet seine Produkte an freiwilligen Testpersonen. 
Verfügbarkeit: in gut sortierten Parfumerien, ich habe bei Douglas Österreich ca. € 53,00 dafür bezahlt.

Große Empfehlung meinerseits, wenn euch die Eigenschaften dieser Gesichtscreme zusagen, ihr Wert auf gute Inhaltsstoffe legt, und eure Haut das Bedürfnis hat, einen guten Schuss mehr Pflege in der täglichen Routine einzubinden. :)


1 Kommentar:

  1. Good sharing, ORIGINS Age-erasing eye cream identified the active constituent in Mimosa and proved it as a very potent stimulator or natural collagen synthesis that helps decrease the appearance of facial wrinkles. For detail review visit:
    http://kidbuxblog.com/origins-age-erasing-eye-cream-with-mimosa/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...