Mittwoch, 6. November 2013

Leidenschaftliches Rot mit Illamasqua THROB!

THROB ist ein leuchtend roter Nagellack – in der Farbe des Blutes, das von verzweifelten, zurückgewiesenen Liebhabern vergossen wird.

Eine wunderbare Beschreibung von Illamasqua für diese blutrote Farbe, die im Jahre 2011 für die Throb-Valentine Kollektion kreiert wurde. Vor einiger Zeit habe ich meine Nagellackstäbchen nach Farben sortiert und musste feststellen, dass Rot einen vorherrschenden Anteil meiner Nagellacksammlung hat. Viele Rottöne, die auf den ersten Blick sehr ähnlich bis gleich aussehen, sich aber bei genaueren Hinsehen doch in feinen Nuancen unterscheiden. 




Throb hattte mich damals bei den ersten Bildern schon verführt, umso größer war meine Freude, als mir eine Freundin diesen Lack aus einem Sephora Store in Miami mitgebracht hat. Die Textur ist eher dickflüssig, sehr satt im Auftrag und zeigt ein wunderschönes Creme-Finish. Deckend in zwei Schichten mit einer moderaten Trockenzeit. Warum erwähne ich das eigentlich immer, ich benutze ja sowieso immer einen schnelltrocknenden Topcoat. ;-) Aus Erfahrung weiß ich aber, dass es doch einige NailJunkies gibt, die auf Topcoat aus unterschiedlichen Gründen verzichten wollen, daher immer die kurze Anmerkung zur Trockenzeit.







Throb lässt sich bestimmt durch anderen rote Lacke diverser Hersteller ersetzen, wer aber die Illamasqua Lacke generell gerne mag, ist hiermit richtig gut bedient.
Einen direkten Vergleich zu meinen anderen roten Lacken habe ich vorläufig sein lassen, da ich im Laufe der nächsten Monate meine Lacke nach Farben sortiert hier vorstellen werde. Alles eine Zeitfrage. ;-)

Facts
Throb
Hersteller: Illamasqua
Finish: Creme 
Kollektion: Throb-Valentine Collection 2011
Füllmenge/Preis: 15 ml für ca. € 16,00  
Verfügbarkeit: direkt zu kaufen im Onlineshop von Illamasqua. Es lohnt sich auch ein Blick zu Asos, die manchmal Illamasqua Lacke im Sale anbieten.


Kommentare:

  1. ich mag:

    ... die flaschenform

    ... die lackfarbe

    und besonders deine fotos.

    peti, du machst mir gerade appetit auf rote nägel.

    dankeschön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne und dankeschön. :) Ich mag die Flaschenform der Illamasqua Lacke auch sehr, sehen nebeneinander gestellt klasse aus.

      Löschen
  2. ... ein wunderwunderschönes rot... ich stelle einmal mehr fest, dass ich eigentlich kaum "rote" lacke habe...also so blutrote - grandiose beschreibung im übrigen - ... ich glaube, dem muß mal abhilfe geschaffen werden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich finde auch, dass in eine Nagellacksammlung mindestens ein paar Rottöne gehören. :) Außer man hat eine gewaltige Ablehnung gegenüber dieser Farbe. ;)

      Löschen
  3. Das ist echt ein wunderschönes Rot!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, und das geht in dem Fall auch an Illamasqua. :)

      Löschen
  4. Das Rot ist wirklich schön! Klassisch und dennoch modern. Nur das Finish wirkt leider nicht so glatt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das lag eher an mir mit dem Finish. Ich habe manchmal ein Problem mit dickflüssigeren Lacken, dass ich diese total eben auf dem Nagel platziere. :)

      Löschen
  5. Als ich vorhin meine "klassischen" Rottöne herausgekramt habe, stellte ich fest, dass ich echt vergleichsweise wenige habe oO

    Aber irgendwie ist es schön zu wissen, wenn man ein wirklich gutes klassisches Rot hat, was man auch wunderbar schnell lackieren kann, wenn man in Eile ist, dafür kann man dann auch ein paar Euronen mehr auf den Tisch legen, finde ich.

    Also ich habe zwar auch viele Lacke und bin geizig, aber als ich den Faby- Lack vorhin lackiert habe, fiel mir wieder auf, dass teuer (bzw teurer eher) auch sein Geld wert sein kann :)

    Ich habe ja leider wenige Illamasqua- Lacke, aber dafür mag ich sie alle :) Gut, der Sparfuchs in mir hat sie alle mit Gutschein bezogen, aber ich merke auch, dass, wenn ich den mal Lust auf "klassisch Rot" habe, ich doch auch zu den teuren Babys greife, weil sie gut "funktionieren".

    Also klar wird man auch manchmal günstig findig (und das vielleicht auch qualitativ gut), aber auch wenn es irgendwie eine Farbe ist, die "jeder" hat, ist gerade dann auch die Quali wichtig, wenn man noch weiß/versteht, wo ich hinwill xD

    // Leider auch gerade vertieft im klassischen Rot ist - Sorry xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß auch nicht, weshalb ich gerade dieses Rot haben wollte. Es gibt ja auch z.Bsp. von Essie so traumhafte rote Lacke, Limited Addiction ist auch einer meiner Favoriten. Ebenso hat Alessandro geniale Rottöne im Programm. Die Auswahl ist groß. Die Faby Lacke habe ich auf deinem Blog gesehen, wunderschönes Finish finde ich. :)

      Löschen
  6. Die Farbe steht dir klasse! Ein wundervolles und besonderes rot!
    Wie kriegts du denn den unteren Nagelrand immer so sauber lackiert?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. :) Der untere Nagelrand ist meist Übungssache und hängt bei mir von der Tagesverfassung des Lackierens ab. Ich mache das gaaaanz laaaangsam, setze den Pinsel im unteren Drittel an, schiebe langsam an die Nagelhaut ran. Wenn es Patzer gibt, und das kommt durchaus mal vor, dann korrigiere ich mit den Nagellackentferner Stift, oder einem festeren Pinsel, den ich Entferner tauche. :)

      Löschen
    2. Ok also nur Übungssache xD

      Löschen
  7. Antworten
    1. Freut mich, dass er dir gefällt, danke. .:)

      Löschen
  8. Antworten
    1. Dem habe ich nichts hinzufügen, danke dir. :)

      Löschen
  9. Einer meiner liebsten roten Lacke! Einfach super klassisch.
    Ich miste auch gerade aus und bin drauf gekommen, dass bei mir Rot mit Schimmer überwiegt. Es ist spannend, wie gut man sich austricksen kann ("sowas hab ich noch gar nicht"...), wenn man einfach lange genug nicht in der eigenen Sammlung nachsieht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, du sagst es! Jede noch so kleine Feinheit wird zur Bewertung und Kauf herangezogen. :D

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...