Dienstag, 22. Juli 2014

Zoya Carter - DER Eye Catcher in Violett-Purple!

Violett und ich, nichts Neues. :)

Auch Carter ist nicht mehr ganz neu, diese Farbe war in der Zoya PixieDust Herbstkollektion 2013 zu finden. Ich habe mir den Lack aber erst nach einer ganzen Weile gekauft, letztendlich konnte ich diesem krassen Violett-Purple doch nicht widerstehen. Das Sand-Finish war mir gar nicht so wichtig, aber ich finde, dass es bei Carter, durch diese purple Sparkles noch besser wirkt, als bei glitzerlosen Sandlacken.




Die Sandlacke sind ja generell einfach zu lackieren, kleine Patzer sieht man nicht, und die Trockenzeit ist auch sehr kurz. Bei Carter habe ich zwei recht dicke Schichten lackiert, damit dieser Glitzereffekt möglichst gut rauskommt. Die Farbe ist so auffällig, dass ich mehrfach darauf angesprochen wurde, als ich sie getragen wurde. Wunderschön! ♥





Mit einem glänzenden Topcoat, der meiner Empfehlung nach bei Sandlacken etwas dicklicher sein sollte, kann man diese Farbpracht  verwandeln. Ein bis zwei Schichten Topcoat - in meinem Falle das Super Gloss Gel von ANNY - versiegeln die Sandoptik zu einer spiegelglatten Glitzerfläche.



Gezielte Unschärfe um den Glitzereffekt besser darzustellen.


Facts
Hersteller/Farbe: Zoya Carter
Kollektion: PixieDust Herbstkollektion 2013
Finish: Sandoptik
Füllmenge/Preis: 15 ml für ca. € 12,00
Verfügbarkeit: ich habe Carter in Petra's Nailstore gekauft, wo er auch noch verfügbar ist.


Kommentare:

  1. Toll, ich habe meinen heute bekommen. Lustiger Zufall, dass du ihn heute vorstellst. Er ist so hübsch.
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
  2. Der gehört zu den PixieDusts, die ich def noch brauche! :D

    Ich liebe Sandlacke mit Glitter, weswegen die PixieDusts technisch voll mein Ding sind! :D

    Sehr schönes Baby! ♥

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich liebe ihn! Auf jedem Bild schmachte ich ihn an. Irgendwann zieht er auch bei mir ein. *___*

    AntwortenLöschen
  4. Richtig hübsche Farbe, sieht klasse aus!

    Lg Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle Farbe!
    So schön tief und dunkel, gefällt mir in der Sandoptik und auch in der glatten Variante =)

    AntwortenLöschen
  6. Sieht super aus, aber mit Top Coat gefällt er mir noch besser!

    AntwortenLöschen
  7. Er gefällt mir auch richtig gut. Irgendwann muss ich ihn auch noch kaufen :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin ja, wie du weißt, nicht so für Lila zu haben. Aber dieser Lack ist, ungelogen, der einzige Sandlack, den ich nicht ausgemistet habe. Das Glitzern und die Farbe haben es mir in Kombination so richtig angetan. Tolles Ding ;)

    AntwortenLöschen
  9. Der sieht ja echt unglaublich schön aus! *.* <3

    AntwortenLöschen
  10. Oh mein Gott ist der schöööön. Da ist jetzt aber ein ganz großes Haben-Muss-Gefühl bei mir. Awwww.

    AntwortenLöschen
  11. Du und Violett :D war klar ! Mir gefällt er mit dem Topcoat deutlich besser.

    AntwortenLöschen
  12. Erstmal vielen dank für deinen Kommentar und dem Kompliment. Hab mich sehr gefreut. Nun zu deiner Frage. Ich poste die Antwort auch mal hier hin, bevor sie in Vergessenheit gerät. :)

    Wegen dem Reflektor, also ich habe so einen 5-1-Reflektor von Sumikon. Du musst mal bei Pearl.de schauen. Ansonsten schau doch einfach mal bei Amazon, die sind ja nicht teuer. Aktiv benutze ich auch nur eine Seite. Unzwar die silberne. Von der Größe würde ich ihn auf ca. 45 cm-Durchmesser schätzen.

    Wenn ich Fotos mache stelle ich mich mit samt Kamera, Stativ (ich machs auch oft ohne), Reflektor, Fernauslöser (so ein günstiger mit Kabel 1-m länge) ans Fenster. Entweder halte ich mit einer Hand die Kamera und platziere den Fernauslöser in der selben Hand an eine Position in dem ich gut auf dem Auslöser drücken kann. Weil dann muss ich meine Hand nicht so verkrümmen um an den Auslöser an der Kamera zu kommen. Ich sitze dann auf einem Stuhl vor dem Fenster. Mit der anderen freien Hand halte ich dann den Reflektor meist unter mein Gesicht oder von einer Seite, aufjedenfall so dass das Sonnenlicht von dort auf mein Gesicht reflektiert wird. Ich seh das immer an meiner Kamera, weil mein Gesicht sich im Glas des Objektivs spiegelt. So seh ich dann auch die Veränderung wenn ich den Reflektor bewege.

    Mit Stativ mach ich das so. Die Kamera steht so nah wie möglich am Fenster mit der Linse zum Raum, halt da wo ich stehe oder sitze. Wenn man starkes Sonnenlicht hat ist das auch nicht schlimm wenn man bisschen mehr mit dem Körper in den Raum geht. Bei Sonnenwetter hab ich die ISO immer auf 100 und hab die Belichtungszeit je nach dem wie stark das Licht ist 1/400s bis hin zu 1/1000. Je kürzer die Verschlusszeit je dunkler wird es. Macht Sinn bei viel Lichteinfall. Sonst gibts ein überbelichtetes Bild. Meine Blende habe ich meist auf 4.5 :) Ich finde Automatik meist einfach unzuverlässig.

    Desweiteren nutze ich das 50 mm 1.8f Objektiv und natürlich Autofokus eingestellt.

    Man kann auch die Bildinformationen meiner Bilder bei Flickr abrufen unter Exifs. Da kann man meine Einstellungen rauslesen. :)


    Ich weiß das ist eig viel mehr als du wissen wolltest. xD

    AntwortenLöschen
  13. Funkel funkel kleiner "Carter"... Die Farbe sieht sowas von schön aus *-*, aber irgendwie miste ich gerade alle meine lila Nagellacke aus und würde ihn mir deshalb eher nicht kaufen.
    Der Sand-Effekt passt aber gut zur Nuance mit den Glitzerpartikeln.

    lg Neru

    AntwortenLöschen
  14. Wahnsinn, den muss ich mir auch holen, hab selten so ein tolles Lila gesehen, bin ganz begeistert! :)
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...