Donnerstag, 27. August 2015

Chanel Azure & günstige Varianten im Farbvergleich!

Nach längerer Zeit habe ich wieder einmal Chanel's Azure, aus der L'Ete Papillon de Chanel Collection Sommer 2013 ausgegraben.




Ich habe keine Ahnung weshalb ich diesen Lack so vernachlässigt habe, aber sobald man (zu)viele Nagellacke zuhause hat, verliert sich der eine oder andere in den Gedanken. Geht es euch auch so? Meist entdecke ich meine Schätze aufs Neue, wenn ich wieder mal eine "Fläschchen-Schüttel-Runde" durchführe. Ich vermeide es dabei immer aufs Neue,  all meine Lacke endlich mal zu zählen, reine Selbstverleugnung eines NailJunkies.




Anyway, Azure ist ein hübscher Duochrome Lack mit Südsee-Flair, der seine Farben in blau-türkis changieren lässt. Mittlerweile sind schon mehrere Hersteller auf diesen Ozean-Duochrome Look aufgesprungen und ich habe mich in meiner Sammlung nach möglichen Dupes zu Azure umgesehen. Fündig geworden bin ich bei der Marke essence und Sally Hansen. Bestimmt gibt es auch von anderen Herstellern ähnliche Lacke, aber ich möchte euch meine Varianten zu Azure gerne vorstellen. Vorerst mal die Tragebilder zu Azure selbst, dessen farbliche Raffinesse  mit der Kamera schwer einzufangen ist.

Auftrag: 1 x Basecoat essence + 2x Chanel Azure + 1x Seche Vite Fast Dry Topcoat


Akzent Nagel mit Chanel Azure + Orly Thrill Seeker (aus der Orly Adrenalin Rush Kollektion)

Foto mit Handy im direkten Sonnenlicht geschossen, ich finde, dass hier der schöne Duochrome Effekt besonders gut rauskommt.

Nun zu den Farbvergleichen. Azure war limitiert und findet sich leider nur mehr ab und dann im Auktionshaus zu überteuerten Preisen. Ähnliches gibt es auch in sehr günstig und schön im aktuellen Sortiment von essence.





Chanel Azure sieht unter der Tageslichtlampe leider nicht so spektakulär aus. Aber die Lacke von essence stehen dem in Schönheit keineswegs nach. Lady Mermaid changiert blau und lila, I don't need money, honey wirkt dunkel-hell schattiert. Paradise hat ein Oil-Slick Finish, und genauso schimmert dieser Lack, wunderschön finde ich. Ich habe noch weitere Vergleichsbilder hochgeladen, und versucht, je nach Lichteinfall, die Schönheiten besser darzustellen.




Von Sally Hansen gab es in der Beach Paradise Kollektion den schönen Lack namens Searsucker. Leider hatte ich das Fläschchen nicht mehr zuhause, wurde verschenkt. Aber mein Nagelstäbchen mit Searsucker kann ich noch zeigen. Auch dieser Lack hat einen sehr ähnlichen Azure-Effekt, vor allem im natürlichen Tageslicht wirken beide beinahe wie Zwillinge.



im natürlichen Tageslicht, leicht sonnig

Ihr seht, niemand muss dem limitierten Chanel Azure nachtrauern, es gibt mehrere schöne Farbvarianten. Auf dem Blog von ChaHeVu gibt es einen weiteren Farbzwilling von Azure zu sehen, und dieser ist von China Glaze, namens Deviantly Daring aus der New Bohemian Collection 2012. Dieser Lack ist ein 99% Dupe zu Azure, Farbe wie auch Finish passen.

Verfügbarkeit der vorgestellten Lacke
  • Alle drei essence Lacke sind aktuell im Standardsortiment in den gängigen Drogeriemärkten, die essence führen erhältlich.
  • Sally Hansen Searsucker habe ich im Onlineshop von kosmetik4less.de gesichtet.
  • China Glaze Deviantly Daring gibt es noch über Amazon.de oder auf Ebay.com.

Gefallen euch die Varianten zu Chanel Azure, oder konntet ihr damals auch eines der ozeanblauen Fläschchen ergattern?

Die gezeigten Lacke von essence und Sally Hansen sind PR-Samples. Chanel Azure wurde selbst gekauft.

Kommentare:

  1. Das sind alles wunderschöne Blautöne! Besonders essence Lady Mermaid mag ich sehr gern, der durfte diesen Sommer schon zwei Mal auf meine Nägel ;-)
    Als mögliche Dupes zu dem Chanel Azuré fallen mir noch OPI This Color's making Waves und P2 Underwater Blue ein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P2 habe ich hier leider nicht verfügbar. Aber mittlerweile gibt's eh soviele Alternativen. ;-)

      Löschen
  2. ...neeeein, natürlich verschwinden keine Lacke in der Versenkung und müssen erst "wieder gefunden" werden... ;)
    Das kommt mir so was von bekannt vor...

    Huh, dann habe ich ja Chanel Dupes zu Hause, wie toll ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ooh jaaa, das kenne ich! Ich trage deswegen seit knapp einem Jahr ALLE meine Nagellacke durch. Ich bin in 4-5 Wochen fertig damit *lach*. Damit hab ich dann jeden Nagellack mindestens 1x getragen und entsprechend viel ausgemistet.
    Normalerweise bin ich echt kein Freund von Türkis und Cyan aber der Nagellack hat was. Im Vergleich zu den anderen Nagellacken finde ich dn Chanel doch am schönsten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das ist konsequent. Ob ich das auch mal durchziehe, keine Ahnung. ;-)

      Löschen
  4. Ohh, ich liebe diese Wasserfarben. Ich würde zwar nie einen Chanel kaufen, aber das ist ja offensichtlich nicht nötig ;-) ich habe auch noch meinen Lieblingslack "Lady Luck" von H&M dazu beizusteuern (theoretisch), der auc@ zwischen blau und grünlich angesiedelt ist, aber nur in der Flasche duochrome. Auf dem Nagel eher Metallic.

    Ich hab meine Lacke auch schon länger nicht gezählt, aber bin eher zu faul als vermeidend ;-) später wer ich auch mal wieder zählen.

    Beim Ausgraben von älteren Lacken hab ich festgestellt, dass es 80 oder 90prozentig die selben sind, eben meine Lieblingsfarben, die ich bei zwei fast gleichen im Zweifel wählen würde ;-) aber einige warten auch schon langerwauf ihre zweite oder dritte Chance ... auch wenn ich sie eigentlich sehr mag! Komisch, ne? ;-)

    Liebe Grüße! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir auch so, Lieblingsfarben tauchen beim Stöbern vermehrt auf. ;-)

      Löschen
  5. Woooow, irgendwie ist Azure völlig an mir vorbei gegangen. Wie konnte das nur passieren!!!! Den Lack von Sally Hansen und essence I dont need money, honey gefallen mir am besten von den Dupes!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja bei den hübschen Alternativen kein Problem. ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...